7.Oktober 2016

http://glingerman.blogspot.com/

Eine der wertvollsten Lektionen, ihr auf Erden lernen könnt, ist das Verzeihen können, was euch äußerst schwerfallen kann, wenn euch physischen Schaden zugefügt hat. Da ist dann zunächst „Vergeltung“ eure natürliche Reaktion, – aber wenn ihr weiteres vermeiden wollt, ist es das Beste, wenn ihr solchen Versuchungen aus dem Wege geht. Bedenkt, dass ihr nicht unmittelbar für Sünden bezahlt, während ihr euch auf der Erde aufhaltet; aber ihr werdet irgendwann den Konsequenzen konfrontiert werden. Es bedarf einer starken Willenskraft, unter solchen Bedingungen ruhig und gelassen zu bleiben; macht euch aber klar, dass jede Handlung irgendwann wiedergutgemacht werden muss. Die Biblische Geschichte von und dessen Aussage, dass „man auch die andere Wange hinhalten soll“, ist symbolisch für die Haltung, die ihr anstreben solltet. Bleibt gelassen und geht der Versuchung, Rache zu üben, aus dem Wege.

Wenn man aus der höheren Ebene der LIEBE auf die Dinge blickt, fasst dieser Überblick all das zusammen, worauf ihr euch konzentrieren solltet. Ebenen, die euch „ansehen“, haben mehr LICHT, und mit dieser Energie könnt ihr „Wunder wirken“. Die Energie des Universums ist das „Wunder-Mittel“, das Allheilmittel für alle Gebrechen, und wenn ihr aufsteigt, ist sie das prinzipielle Merkmal eures Lebens. Sie ist die ultimative Energie, mit der ihr Wunder vollbringen könnt. Sogar auf der Erde hat sie bereits einige wundersame Heilungsprozesse in Gang gebracht, und das betrifft auch die Selbstheilung. Es scheint so einfach zu sein, diese Erkenntnis in die Tat umzusetzen, aber insbesondere auf der Erde werdet ihr mit derartig vielen unterschiedlichen Energien bombardiert, dass es zuweilen schwierig ist, auf LIEBE fokussiert zu bleiben.

Das LICHT auf der Erde durchdringt die Finsternis und füllt sie mit seiner höheren Energie. Langsam aber sicher gewinnen die Veränderungen an Bedeutung und verankern das LICHT, sodass Alle sich seiner erfreuen können. Und irgendwann wird es da überhaupt keine niederen Energien mehr geben, und dann wird das Goldene Zeitalter wahrlich begonnen haben. Das wird eure erste Erfahrung totalen Friedens auf Erden sein, und er wird 1000 Jahre währen, bis zugelassen werden wird, dass die niederen Energien mit diesem Frieden verschmelzen. Bis dahin werdet ihr als Wesenheiten des LICHTS so weit fortgeschritten sein, dass ihr „nicht mehr wiederzuerkennen“ sein werdet. Deshalb werden sich alle Zeit und alle Mühen lohnen, die ihr darauf verwendet, eure Eigenschwingung zu erhöhen, und ihr werdet es nie bereuen.

Ihr werdet bereits bemerkt haben, dass eure Regierungen und deren Politik allmählich unter Druck geraten hinsichtlich Veränderungen, und der allgemeine Trend bewegt sich weg von den Kriegstreibern. Die Völker haben genug Erfahrungen gemacht mit all jenen Dingen, die mit Krieg in Verbindung stehen, und eine starke Sehnsucht nach Weltfrieden schlägt allmählich Wurzeln. Noch habt ihr da eure sogenannten „Brennpunkte“, an denen keine Aussicht auf friedliche Lösungen zu bestehen scheint. Sie existieren noch aufgrund der Auswirkungen von Karma, das bereinigt werden muss, bevor wahrer Frieden etabliert werden kann. Und in diesem Zuge werden zugleich noch Machtspiele ausgespielt; dennoch werdet ihr schließlich erleben, dass die Geschehnisse sich auf höchst annehmbare Weise entwickeln, wenn das Streben nach Macht über die Völker in seine Schranken gewiesen wird.